Containergestaltung Kasperl

Kasperltheater

In der Ramsau haben wir nun einen weiteren Container kreativ gestalten können. Es handelt sich dabei um einen Container der Skischule Ramsau.

Holz

Gestaltung Container
Ansicht Tür

Das Grundmotiv hier ist eine Holzimitation, die wir am gesamten Container gemacht haben. Auch die Fenster haben Holzjalousien und eine rote Umrandung bekommen.

Am oberen Ende des Containers haben wir einen Rahmen aufgemalt, der aus Schnee und Eiszapfen besteht. Ebenso Teil der Gestaltung sind schneeverhangene Bäume an den Ecken.

 
 

Lebkuchen
Lebkuchenfenster

Passend zur winterlichen Optik haben wir dann noch ein paar Lebkuchen auf dem Container verteilt. Es gibt sogar einige Fenster, die ganz aus Lebkuchen sind oder auch kleine Lebkuchensterne, die liebevoll verziert wurden.

Damit die Eingangstür etwas hervorgehoben wird, haben wir die Holzimitation in einem anderen Farbton gemacht. Auch hier gibt es wieder ein Lebkuchenfenster und eine Tafel mit der Aufschrift “Skischule Ramsau”.

Kasperltheater

Kasperltheater
Kasperltheater

Das wichtigste Motiv auf dem ganzen Container ist aber der Kasperl neben dem Fenster. “Kasperltheater mit Kali” – so steht es an der Außenseite. Die Kinder in der Skischule Ramsau werden hier wohl einige lustige Momente erleben und wir freuen uns, dass wir mit der Gestaltung des Kasperltheaters unseren Beitrag dazu leisten konnten.

 

Kontakt

Lebkuchen
Lebkuchen

 

Haben auch Sie ein Objekt, das Sie mit einer Bemalung verschönern wollen? Kontaktieren Sie uns gleich unter der Telefonnummer 04286 20218. Sie können uns auch einfach ein E-Mail schicken an [email protected]. Auch Ihr Projekt wird durch unsere erfahrenen KünstlerInnen zu einem einzigartigen Kunstwerk.

 
 
 

Gallery

Gestaltung Container Holztür Gestaltung Kasperltheater
Skischule Ramsau Lebkuchen Fenster
Lebkuchenfenster Holzimitation Kasperl

Comment (1)

  1. […] haben in letzter Zeit ja schon so einige Container gestaltet, zuletzt für die Skiregion Ramsau, doch dieser war der erste bewohnbare für […]

    17. Juni 2015 at 13:37

Comments are closed.